Datenbereinigung der Operator

 BREAKING NEWS

Die Operation Health geht noch einen Schritt weiter – langsam – aber es geht weiter …

Im zweiten Teil einer dreiteiligen Datenbereinigung hat Ubisoft die Operator in´s Auge gefasst. Diese sollen, nachdem die Karten bereits schon hübscher gemacht werden, nämlich auch nicht hinten anstehen.

Ubisoft bemüht sich, langfristig, das Spiel zu verbessern. Grund hierfür ist, dass das Aussehen und gerade das Spielgefühl des Operators das Ausschlaggebende ist. Und damit dies gewährleistet ist, hat Ubi mit Operation Health tatsächlich einen Plan.

Einheitliche Operatoren

Die Texturen eines Operators werden aus verschiedenen einzelnen Datensätzen (Arme, Beine, Kopf etc.) modelliert. Da diese Berechnung unterschiedlichen Speicherbedarf pro Operator ergab, mussten jetzt nach knapp 2-Jahren die kompletten Texturen für (Kopf, Beine, Brust, Arme etc.) im UV-Mapping umzuändern. UV Mapping = Darstellung von 2D-Texturen auf 3D-Objekten.

Unter Operation Health wurden alle Operatoren komplett überprüft. Damit alle Texturen in der Gesamtsumme auf eine gleichmäßige Speichermenge kommen und ohne dabei die Qualität zu verringern, effizienter modeliert und speicherschonender sind.

Da nun die Texturqualität der Operator mit weniger Speicherbedarf, wie im Bild ersichtlich Sledge, konnte mancher Operator etwas verbessert werden.

Der Technische Leiter von Ubi sagt darüber:

„Die Spielerfahrung wird deutlich besser sein, da die Anzahl der Abstürze abnimmt. Gleichzeitig konnten wir die Qualität der Texturen etwas verbessern.“

Einheitlicher Speicherbedarf der Operator sorgt auch dafür, dass zukünftig Siege besser geplant und das Gameplay um einiges verbessert werden kann.

Datenbereinigung der Elite Uniformen

Auf die Elite Uniformen legt Ubisoft schon lange besonderen Wert. Dass diese Texturen der Uniformen auch einheitlich bleiben, wurden hier auch Optimierungen durchgeführt, um den Speicherplatz anzugleichen und die Details zu verbessern. Bei Thermites Helm sieht man diese Verbesserung (siehe Bild). Alle Schutzvisiere wurden mit einer neuen Methode gestaltet. Das UV-Mapping findet bei allen Kopfbedeckungen, Waffen-Designs, Uniformen und anderen Anpassungsgegenständen mit Texturen statt.

Datenbereinigung bei der Animation von Gesichtern

Emotionen, Emotionen … Ubi hat sich bemüht allen Operatoren Persönlichkeit und „Gefühle“, so die Worte vom Tech-Blog, zu geben. Für die Gesichter der Operatoren wird ein sog. Rigging-System, zur Datenbereinigung, für Gesichtsausdrücke verwendet. Verschiedene Situationen, verschiedene Gesichtsausdrücke. Wenn der Körper von einem Schuss getroffen wird, soll das Gesicht auch den Schmerz wiedergeben. Ob man diese Gesichtsausdrücke und -entgleisungen wirklich in-Game wahrnehmen kann, wird sich erst noch zeigen.

Zitat von Ubisoft dazu:

Dieses System haben wir überarbeitet, wodurch die Reaktionen der Operator jetzt besser mit der jeweiligen Form ihres Gesichts übereinstimmen. Als Ergebnis dessen haben wir genauer angeordnete Bewegungspunkte in den Gesichtern, was für weniger haarsträubende Valkyrie-Grimassen sorgen sollte.

Wir halten euch auch weiterhin mit Aktualisierungen zu Rainbow auf dem Laufenden.

Liebe Grüße vom @admin

Der erste Teil und der Text dazu hier: Warum Operation Health uns gut tut! & Rainbow Six Title update 2.1.1.

Auf Facebook findet ihr die Gruppe von LDZ und von NG

Twitch-Stream

 

Gaming images